Leitbild

Bildung

- Förderung der Kulturtechnik Lesen in Zusammenarbeit mit Schulen (Projekt "LESETANDEM"). Kinder mit Leseschwäche werden einmal in der Woche eine Stunde in der Bibliothek von freiwilligen Lesementoren betreut. Spaß und Freude stehen im Vordergrund um den Zugang zur Sprache zu erschließen und die Lesefertigkeit zu üben.
   
- Organisation von Bildungsveranstaltungen: Englischkurs für Erwachsene.

- Zugang zu modernen Informationstechnologien wie digitale Bibliothek und eBooks.

- Kinder und Jugend: Mit sorgfältig und reichhaltig ausgewähltem Angebot an Medien für Kinder und Jugendliche soll versucht werden, diese Lesergruppen weiter zu vergrößern. Veranstaltung von Kreativworkshops, regelmäßige Einladung von Klassen der Volks- und Hauptschulen zum Besuch der Bibliothek, Geschichten lesen und Vorstellen neuer Kinderbücher beim regelmäßigen Besuch der Kindergartenkinder, ebenso das Vorführen von neuen Geschichten in Form des Kamishibai Theater (japanisches Erzähltheater).

 

Kultur

- Lustbetonte Leseförderung und Literaturvermittlung als wichtiger regionaler Literaturversorger.

- Wanderkino: 6 mal im Jahr werden im Rahmen der EUXXL Reihe ausgewählte Filme (Programmkino) gezeigt, ebenso wird das große DVD Angebot laufend mit aktuellen Filmen ergänzt.

- Das Projekt KOCHEN MUSIK LITERATUR findet regelmäßig statt. Es ist eine Plattform für Frauen mit Migrationshintergrund, die dadurch eine Möglichkeit haben sich selbst und ihre Kultur zu präsentieren. Es entsteht eine gelebte Integration mit allen Beteiligten.

- Zeitgenössische Kunst: Vermittlung von Kunst durch regelmäßige Kunstfahrten und laufender Medienankauf zum Thema Bildende Kunst.

- Theater: Veranstaltung von Kindertheatern (Puppenbühnen) und Kabarett

- Tanz: Seniorentanz

- Literatur: Aufzeigen zielführender Wege zu Weiterbildung durch das Angebot von Literaturgesprächen, Lesungen und Vorträgen.


Information

- Zugang zu Kommunikation und Information für alle Menschen.

- Beratung und Unterstützung im Umgang mit neuen Medien.

- Angebot von traditionellen und neuen elektronischen Medien.


Sozialintegrative Bibliotheksarbeit

- Freier Zugang zu Informationen für alle BürgerInnen ungeachtet ihres sozialen, materiellen, religiösen, gesundheitlichen und ethnischen Status.

- Zielgruppenspezifische Veranstaltungen, Dienstleistungen und Medienangebote zur Schaffung und Vertiefung des sozialen Bewusstseins.

- Abbau von Nutzungsbarrieren beim Umgang mit neuen Informationstechnologien.

- Zugang zu Information und Kommunikation durch ein zentrales regionales Informations- und Kommunikationszentrum in der Bibliothek.

- Erschließung und Aufbereitung lokaler Informationen, geschichtlich und aktuell.

- Informationstechnologien: Modernisierung des Bibliotheksprogramms, Web OPAC (Online Recherche), Homepage als Informationsportal, Benutzer OPAC (Online Reservierung und Verlängerungen), Internet für Benutzer in der Bibliothek.

- Frauentag, Seniorentanz, Medienangebote (Literatur in türkischer, englischer und russischer Sprache)

- "KOCHEN MUSIK LITERATUR" ist eine Plattform für Frauen mit Migrationshintergrund.

- Zugang zu neuen Medien: Digitale Bibliothek media2go als Angebot für eBooks.